Grablaternen aus Edelstahl

 

 

In den letzten Jahren hat sich das Material Edelstahl in den verschiedenen Bereichen unseres täglichen Lebens seinen festen Platz erobert. Dazu gehören auch die Friedhöfe, wo mittlerweile auch verschiedenster Grabschmuck aus Edelstahl in Form von Grablaternen, Grabvasen, Grabschalen oder Schmuckornamenten zu finden ist.

 

Nicht nur wegen seiner eleganten Sachlichkeit und des meist zeitlosen Designs, sondern auch wegen der Korrosionsbeständigkeit findet dieses Material im Bereich Grabschmuck immer mehr Beachtung.

 

Obwohl Edelstahl pflegeleicht ist, sollten dennoch einige Dinge beim Reinigen oder Polieren beachtet werden.
Unter Einwirkung von verschiedenen Einflüssen, wie z. B. „saurem Regen“, Streusalz, Chlor oder in der Luft enthaltenen winzigen Eisenpartikeln sowie hoher Salzgehalt der Luft kann es zu Veränderungen an der Oberfläche kommen.

 

Zur Entfernung von Fingerabdrücken genügt Wasser mit einem Spritzer Geschirrspülmittel, mit einem trockenen Microfasertuch nachpolieren; nur bei hartnäckigen Ablagerungen zum Edelstahlreiniger greifen, da dieser mit viel Wasser abgespült werden sollte.

 

Verunreinigungen möglichst zeitnah entfernen; auch ein Pflegetuch, welches ausschließlich für Edelstahl verwendet wird, ist sinnvoll, um Übertragung von eisenhaltigen Spuren, die zur Korrosion führen können, zu vermeiden.

 

Verwenden Sie keinesfalls Stahlwolle oder Stahlbürsten, dadurch wird die schützende Passivschicht des Edelstahls angegriffen.

 

Es gilt: Je weniger, desto besser!

 

Der Edelstahl selbst wird durch Flugrost nicht beschädigt, er ist durch seine Eigenschaften genauso gut als Grabschmuck einsetzbar wie Bronze oder Aluminium und fasziniert durch seine ganz eigene Ausstrahlung!

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.